Kostenloser Bonitätsnachweis 2019 für Ihren KfW-Kredit

  • Anbietendes Unternehmen
  • Details

    BONITÄTSNACHWEIS 2019

    In der momentanen Situation sind wir mehr denn je gefordert, uns gegenseitig Unterstützung zu leisten, um diese schwierige Phase für unsere Wirtschaft zu überbrücken. Wir haben ein gemeinsames Ziel: Eine schnelle Wiederaufnahme der Geschäftsaktivitäten.

    Creditreform unterstützt diejenigen Unternehmen, die jetzt KfW-Kredite aus dem Corona-Sonderprogramm bei ihren Hausbanken beantragen, insoweit unterstützen, indem wir ihnen helfen, nachzuweisen, dass sie sich vor dem 31.12.2019 noch in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen befanden und keine Liquiditätsschwierigkeiten hatten.

    Zu diesem Zweck hat Creditreform den kostenfreien Bonitätsnachweis 2019 entwickelt.

    Warum tun wir das?

    Der Hintergrund ist folgender: Das KfW-Sonderprogramm 2020 steht nur solchen Unternehmen offen, deren Kreditbedarf ursächlich auf die Virus-Krise zurückzuführen ist. Trittbrettfahrer, die schon seit längerem mit wirtschaftlichen Problemen kämpfen, sollen nicht Nutznießer dieses Sonderprogramms sein. Um die Ursachen für den Kreditbedarf auseinander zu halten, arbeitet die KfW mit einer Vermutung: Waren die wirtschaftlichen Verhältnisse des Antragstellers bis zum 31.12.2019 (also vor Ausbruch der Virus-Krise) geordnet, wird vermutet, dass der heute bestehende Liquiditätsbedarf ausschließlich auf die Virus-Krise zurückzuführen ist. Sollten umgekehrt die Schwierigkeiten des antragstellenden Unternehmens schon in 2019 bestanden haben, gilt die Vermutung, dass Corona nicht (oder allenfalls wirkungsverstärkend) für den heutigen Kreditbedarf ursächlich geworden ist.

    Es gibt keine Vorgaben der KfW an die Hausbanken, anhand welcher Unterlagen die wirtschaftliche Gesundheit des Antragstellers vor dem 31.12.2019 konkret zu ermitteln ist. Wir haben mit einer Reihe von Kreditinstituten gesprochen und uns darlegen lassen, wie sie diesen Punkt im Rahmen ihrer Antragsprüfung handhaben. Das Ergebnis: Jedes Kreditinstitut macht es so, wie es das für richtig hält. Einzelne Kreditinstitute lassen sich von dem Antragsteller nur eine Eigenerklärung vorlegen. Andere analysieren Kontobewegungen und BWA’en im Detail. Auf jeden Fall muss das Verfahren in Anbetracht der Antragsflut rasch durchlaufen und deshalb möglichst unkompliziert gehandhabt werden.

    In dieser Situation können wir allen Antragstellern eine Hilfestellung geben: Wir können darlegen, wie sich die Bonität des Antragstellers in 2019 dargestellt hat. Diesen Nachweis wollen wir Interessenten unkompliziert und ohne weitere Voraussetzungen per Briefpost an die uns in unserer Datenbank vorliegende Unternehmensanschrift zusenden. Der Empfänger komplettiert mit dem „Bonitätsnachweis2019“ seine Antragsunterlagen und erleichtert damit dem Kreditinstitut die Antragsprüfung.

    Wie funktioniert der Bonitätsnachweis 2019?

    Das Produkt Bonitätsnachweis enthält notwendige Daten zur Firmenidentifikation sowie die Entwicklung des Bonitätsindexes für das Jahr 2019. Dieser Blick zurück auf den Stichtag 31. Dezember 2019 komplettiert die Antragsunterlagen und kann für die Kreditinstitute eine zeitsparende Entscheidungshilfe sein. Über die gegenwärtige Bonität des Antragstellers informieren diese sich ohnehin oftmals anhand aktueller Bonitätsauskünfte von Creditreform.

    Der Bonitätsnachweis ist für alle Unternehmen daher kostenfrei. Auf diese Weise möchten wir unseren Beitrag leisten, um diese spezielle Situation gemeinsam durchzustehen.

    Den Bonitätsnachweis 2019 anfordern

    https://www.creditreform.de/stuttgart/landingpages/bonitaetsnachweis-2019-kostenlose-unternehmensauskunft-in-der-coronakrise

    Informationen für Unternehmen, um Liquiditätsengpässe zu vermeiden

    https://www.creditreform.de/stuttgart/corona-informationen-fuer-unternehmen

  • Ort

    Theodor-Heuss-Str. 2

    70174 Stuttgart

  • Link zum Angebot
  • Kontakt
    Auskunft

    auskunft@stuttgart.creditreform.de

    0711 66 41 - 104

  • Datum
    Angebot vom 16. April 2020, 16:24 Uhr

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE